Ein Heimkino einrichten

 

Viele Leute lieben es, einen Abend mit Freunden im Kino zu verbringen. Oftmals muss dafür aber eine kurze oder sogar lange Strecke mit dem Auto zurückgelegt werden und im Kino stören andere Menschen mit Gesprächen. Über diese Dinge müssen sich Besitzer eines Heimkinos keine Gedanken machen. Die meisten Menschen sind der Überzeugung, dass ein Heimkino sehr viel Geld kostet und purer Luxus ist. Obwohl das zum Teil stimmen mag, kann man sich auch mit wenig Geld ein einladendes Heimkino erschaffen, in dem Filme schauen gleich doppelt so viel Spaß macht.

Erst planen – dann einrichten

Bevor man mit dem Bau beginnt, sollte man sich zuerst überlegen, welcher Raum sich am besten als Kino eignet. Hierbei gilt es, vor allem auf die Raumakustik zu achten. Es sollte kaum Schall reflektiert werden. Außerdem sollten die Fenster im Raum so angeordnet sein, dass man problemlos eine Wand als Leinwand nutzen kann und die Fenster bei Bedarf abdunkeln kann, so dass die Helligkeit während des Filmes nicht stört. Zusätzlich kann man sich auch über eine dunkle Wandverkleidung oder Farbe informieren, um die Lichtverhältnisse nochmals zu verbessern.

Hat man seine Wahl getroffen, muss man sich über die Ausstattung seines persönlichen Kinos Gedanken machen. Benötigt werden in jedem Fall Lautsprecher mit Subwoofer oder eine Surround Anlage. Außerdem ist ein Projektor bzw. Beamer notwendig. Natürlich muss auch ein Receiver oder DVD Recorder vorhanden sein, damit man Filme abspielen kann.

a cinema room in an expensive new home with large comfortable cream coloured settees, silk cushions and a foot stool. On either side of the screen are recessed windows with electronic blinds (lowered) and alcove lights. The pictures on the wall are the photographer's.

Über die Vor-und Nachteile der verschiedenen Geräte, sowie die beste Wahl für ein Heimkino kann man sich auf vielen verschiedenen Internetseiten und Foren informieren. Ebenfalls wichtig ist es, eine geeignete Fläche zu haben, an die der Film später projiziert werden kann. Hier empfiehlt es sich, eine Leinwand zu kaufen oder selbst zu bauen, die schließlich an der gewählten Wand befestigt wird. Neben den technischen Geräten benötigt man natürlich auch Sitzmöbel, in denen man die Filme bequem genießen kann. Auch hier bietet das Internet viele Möglichkeiten, um nach geeigneten Sitzmöbeln zu suchen. In einem Heimkino sind z.B. mehrere Sofas praktisch. Investiert man genügend Zeit in die Planung, kann man schon sehr bald seine Filme im ganz eigenen Heimkino schauen!

Leave a Comment

mts_howto